Mar
22
2013

Von einem arbeitsreichen Vereinsjahr  wusste der Vorsitzende, der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg, Norbert Schwarz bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Sonnental zu berichten. Hierzu konnte der Vorsitzende zweiten Bürgermeister Doktor Günther Fütterer und dritten Bürgermeister Karl Lenhard willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt den Ehrenvorsitzenden Josef Müller und Kreisvorsitzenden Thomas Semba.

Norbert Schwarz bat die Anwesenden sich zum Gedenken aller verstorbener Mitglieder und gefallener Soldaten beider Weltkriege sich von den Plätzen zu erheben. Vorsitzender Norbert Schwarz ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein. So wusste er von einer Jahreshauptversammlung mit anschließendem Kameradschaftsabend, drei Vorstandssitzungen und elf Monatsversammlungen zu berichten. Die Kreisversammlung wurde im vergangenen Jahr in Neusorg abgehalten, wo Thomas Semba zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt wurde. Weiterhin wurde der Maibaum, bedingt durch die Baumaßnahme an der Kreisstraße TIR 16, erstmals auf dem Vorplatz der Rektor- Haindl-Aula aufgestellt. In diesem Zusammenhang spendete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft dem Kinderhaus Sankt Josef einen Betrag von 150 Euro, für die Mitgestaltung der Maifeier. Norbert Schwarz bedankte sich bei den Kindern des Kinderhauses, mit ihren Betreuerinnen und beim Männergesangverein Neusorg für die Mitgestaltung dieser Feierlichkeiten. Das 90- jährige Gründungsfest der KSK Mockersdorf, das 80- jährige Jubiläum des SV Neusorg und viele weitere Festveranstaltungen wurden von den Kameraden besucht. Die Teilnahme an der Fronleichnamprozession sowie eine Vatertagswanderung waren weitere Höhepunkte im abgelaufenen Jahr. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Neusorg wurde traditionell im Juni, das Johannisfeuer abgebrannt. Beim achten Neusorger Bürgerfest zeigte sich die SRK Neusorg für den Bierausschank verantwortlich. Beim Volkstrauertag stellte die SRK die Ehrenwache am Kriegerdenkmal. Erstmals, so Norbert Schwarz weiter, beteiligte sich eine Abordnung der fünften Batterie des Beobachtungspanzer-Artilleriebattalions 131 aus Mühlhausen, mit Hauptmann Dennis Stephan an den Feierlichkeiten. Des Weiteren, so Norbert Schwarz in seinen Ausführungen, wurde eine Vereinsmeisterschaft im Kleinkaliberschießen auf den Schießständen des Schützverein Neusorg durchgeführt. Norbert Schwarz bedankte sich an dieser Stelle bei Ralf Kastner und Josef Legath für die Schießaufsicht. Die Kriegsgräbersammlung, welche alljährlich von der SRK Neusorg durchgeführt wird, brachte ein stattliches Spendenergebnis ein. Zahlreiche Kameraden konnte zu runden Geburtstagen gratuliert werden. Die Weihnachtsfeier, mit „Nußschießen“, rundete die Aktivitäten der SRK Neusorg ab.

Den derzeitigen Mitgliederstand bezifferte Vorsitzende Norbert Schwarz mit 84 Kameraden. Der Vorsitzende bedankte sich bei der gesamten Vorstandschaft für die harmonische Zusammenarbeit, besonders aber bei seinen beiden Ehrenvorsitzenden Wolfgang Wegmann und Josef Müller für die Unterstützung.

Sebastian Herchenbach trug seinen den Kassenbericht vor. Den Worten des Schatzmeisters zu Folge, konnte im vergangenen Jahr wieder ein leichtes Plus „eingefahren“ werden. Die Kassenprüfer Siegfried König und Karl Braun bestätigten dem Schatzmeister eine hervorragende Kassenführung und beantragten die Entlastung.

Stellvertretender Bürgermeister Doktor Günther Fütterer überbrachte die Grüße der Gemeinde Neusorg und brachte zum Ausdruck, dass für die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg wieder ein arbeitsreiches Jahr zu Ende gegangen ist. Die aufschlussreichen Tätigkeitsberichte zeigen auf, dass die Geschäfte im Verein voll in Takt sind. Großen Dank sprach der stellvertretende Bürgermeister der SRK für die Kriegsgräbersammlung aus. Die SRK Neusorg ist ein fester Bestandteil in der Gemeinde Neusorg, stellte Günther Fütterer fest. Besonders hervor zu heben ist hier, die Mitgestaltung des Volkstrauertages und die Pflege der Ehrenmähler in der Gemeinde Neusorg. Dank sprach der stellvertretende Bürgermeister der SRK Neusorg auch für die Beteiligung am Bürgerfest aus. Mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Neusorg wünschte der Redner der SRK Neusorg weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand in den kommenden Jahren.

Der Kreisvorsitzende Thomas Semba ging Eingangs in seinem Grußwort darauf ein, dass sich der Kreis für ihn, als neuer Kreisvorsitzender geöffnet habe. Ein umfangreiches Vereinsjahr geht für die Neusorger Kameradschaft zu Ende, stellte Thomas Semba fest. Viele Termine wurden auch auf Kreisebene abgehalten, stellte der Redner fest. Herzlichen Dank sprach der Kreisvorsitzende der SRK Neusorg für die Kriegsgräbersammlung aus. Der Kreisvorsitzende wünschte der Soldaten- und Reservistenkamerad Neusorg viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit.

Klaus Müller gab nach 33- jähriger Tätigkeit das Amt des Fahnenträgers ab. Vorsitzender Norbert Schwarz brachte zum Ausdruck, dass Kamerad Klaus Müller seit dem Jahr 1980 die Vereinsfahne voraustrug. Im Namen aller Mitglieder bedankte sich der Vorsitzende für die Ausübung dieses Ehrenamtes bei Klaus Müller und überreichte ein kleines Präsent. Als neuer Fahnenträger wurde von der Versammlung Erik Müller einstimmig gewählt.

Vorausschauend ging Vorsitzender Norbert Schwarz auf das 125- jährige Gründungsfest der SRK Neusorg ein. Als Festtermin wurde vom Festausschuss der 21. und 22. Juni 2014 festgelegt. Hierzu wurde auch bereits ein Festzelt angemietet. Norbert Schwarz bedankte sich beim Festausschuss für die bereits geleisteten Arbeiten. Das anschließende gemeinsame Abendsessen rundete die Jahreshauptversammlung ab.

 PICT10005

Links, stellvertretender Vorsitzender Max Prechtl, 2. Bgm. Dr. Günther Fütterer, der neue Fahnenträger Erik Müller, Vorsitzender Norbert Schwarz, Klaus Müller und Kreisvorsitzender Thomas Semba.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Reservisten bei der Luftwaffe

Reservisten im Heer

Reservisten bei der Marine

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.