Mar
12
2016
Neusorg. (hkö) Von einem arbeitsreichen Vereinsjahr wusste der Vorsitzende, der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg, Norbert Schwarz bei Jahreshauptversammlung im Gasthof Dumler zu berichten. Hierzu konnte der Vorsitzende, von der Geistlichkeit, Pfarrer Hans Riedl und Diakon Harald Schraml, Bürgermeister Peter König und dritten Bürgermeister Karl Lenhard willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt den Ehrenvorsitzenden Josef Müller und Kreisvorsitzenden Thomas Semba.

Nach dem Totengedenken, hier erhoben sich die Anwesenden, stellvertretend für ihren Ehrenvorsitzenden Wolfgang Wegmann, ging Vorsitzender Norbert Schwarz in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein. So wusste er von einer Jahreshauptversammlung mit anschließendem Kameradschaftsabend, zwei Vorstandssitzungen und zehn Monatsversammlungen zu  berichten. Die Kreisversammlung, in Waldeck, wurde ordnungsgemäß von den Vorsitzenden besucht. Weiterhin wurde der Maibaum, auf dem Pfarrer- Losch- Platz aufgestellt. Die anschließende Maifeier fand in der Rektor- Haindl- Aula statt. In diesen Zusammenhang spendete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft den Tanzmäusen vom TuS Neusorg einen Betrag von 150 Euro, für die Mitgestaltung der Maifeier. Norbert Schwarz bedankte sich bei den Kindern, mit ihren Betreuerinnen und beim Männergesangverein Neusorg für die Mitgestaltung dieser Feierlichkeiten. An das Betonwerk Wolf sprach der Vorsitzende ebenfalls seinen Dank, für die Unterstützung beim Aufstellen des Frühlingsbotens aus. Eine Vatertagswanderung, der Besuch der Schwarzenreuther Kirchweih, mit Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges der FFw. Schwarzenreuth, die Teilnahme an der Fronleichnamprozession, waren weitere Höhepunkte im abgelaufenen Jahr. Beim 125- jährigen Gründungsfest der SKV Kirchenlaibach und beim 115- jährigen Geburtstag, mit Fahrzeugweihe der FFw Neusorg waren die Kameraden ebenfalls präsent. Beim bürgerfest übernahmen wir den Ausschank der Getränke und das Gründungsfest, anlässlich des 60- jährigen Bestehens- SV Riglasreuth wurde ebenfalls besucht, ließ Norbert Schwarz verlauten.

Beim Volkstrauertag stellte die SRK die Ehrenwache am Kriegerdenkmal in der Gemeinde Neusorg und im Ortsteil Schwarzenreuth. Des Weiteren, so Norbert Schwarz in seinen Ausführungen weiter, wurde eine Vereinsmeisterschaft im Kleinkaliberschießen, auf den Schießständen des Schützverein Neusorg durchgeführt. Norbert Schwarz bedankte sich an dieser Stelle bei Ralf Kastner und Josef Legath für die Schießaufsicht. Sein besonderer Dank galt dem Schützenverein Neusorg, an der Spitze mit Schützenmeister Hans Englmann, für die Überlassung der Schießanlage. Die Kriegsgräbersammlung, welche alljährlich von der SRK Neusorg durchgeführt wird, brachte ein stattliches Spendenergebnis von 1.590,10 € ein. Zahlreiche Kameraden konnten zu runden Geburtstagen gratuliert werden. Die Weihnachtsfeier, mit „Nussschießen“ und die Übernahme des Ausschanks bei der Bürgerversammlung, in der Rektor- Haindl- Aula, rundeten die Aktivitäten der SRK Neusorg ab.

Den derzeitigen Mitgliederstand bezifferte Vorsitzende Norbert Schwarz mit 78 Kameraden. Drei Sterbefälle und ein Austritt waren zu verzeichnen. Der Vorsitzende bedankte sich bei der gesamten Vorstandschaft für die harmonische Zusammenarbeit und der Gemeinde Neusorg, mit Bürgermeister Peter König für die Unterstützung. 

Sebastian Herchenbach trug seinen letzten den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Siegfried König und Karl Braun bestätigten dem Schatzmeister eine hervorragende Kassenführung und beantragten die Entlastung.

Bei der anschließenden Neuwahl des Kassiers, unter der Leitung von Kreisvorsitzenden Thomas Semba, wurde Alexander Veigl, als neuer „Finanzminister“ von den Anwesenden einstimmig gewählt. Der Kreisvorsitzende Thomas Semba ging anschließend in seinem Grußwort darauf ein, dass bei der SRK Neusorg ein geordnetes Haus steht. Er bedankte sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit im Kreisverband und für die Kriegsgräbersammlung. Thomas Semba wünschte der Soldaten- und Reservistenkamerad Neusorg viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit.

Bürgermeister Peter König überbrachte die Grüße der Gemeinde Neusorg und stellte heraus, dass die Tätigkeitsberichte aufgezeigt haben, es ist Leben in der SRK Neusorg. Die Tradition, eurer Kernaufgabe wird immer wieder ernst angegangen, dieses zeigt sich besonders am Volkstrauertag, wenn sie Kameraden die Ehrenwache stellen. Auch im gesellschaftlichen Bereich wird in der SRK Neusorg das Wort Kameradschaft großgeschrieben, brachte das Gemeindeoberhaupt zum Ausdruck. Mit dem Dank an der Beteiligung am Neusorger Bürgerfest, für die Bewirtung bei der Bürgerversammlung wünschte der Rathauschef der SRK Neusorg gutes Gelingen und viel Erfolg.

Pfarrer Hans Riedl sprach von der Fastenzeit, die für uns Christen eine Kampfzeit ist. Und so wünschte er der SRK- Neusorg bei ihren „Kämpfen“, in sportlicher Sicht, alles Gute und viel Erfolg.

Der anschließende Kameradschaftsabend mit gemeinsamen Abendessen rundete die Jahreshauptversammlung ab.
 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Reservisten bei der Luftwaffe

Reservisten im Heer

Reservisten bei der Marine

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.