Mar
11
2017
Neusorg. (hkö) Norbert Schwarz wird für weitere drei Jahre das „Kommando“ der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg übernehmen. Bei der Jahreshauptversammlung, im Hotel Sonnental, wurde ihn, als Vorsitzender, das einstimmige Vertrauen ausgesprochen. Zu seinem neuen Stellvertreter wählten die Mitglieder Erik Müller einstimmig.  
Vorsitzender Norbert Schwarz ließ, bei Jahreshauptversammlung im Hotel Sonnental, das abgelaufene Vereinsleben passieren. Hierzu konnte der Vorsitzende besonders Bürgermeister Peter König, mit Gattin, dritten Bürgermeister Karl Lenhard mit Ehefrau und den Kreisvorsitzenden Thomas Semba begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den Ehrenvorsitzenden Josef Müller.  
Nach dem Verlesen der Tagesordnung, bat Norbert Schwarz die Anwesenden sich zum Gedenken aller verstorbener Mitglieder und gefallener Soldaten beider Weltkriege von den Plätzen zu erheben. Den Mitgliederstand bezifferte der Vorsitzende auf 78. Ein Neuzugang, sowie ein Austritt, stellen den aktuellen Stand dar. Norbert Schwarz ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein. So wusste er von einer Jahreshauptversammlung mit anschließendem Kameradschaftsabend, elf Monatsversammlungen und drei Vorstandssitzungen zu berichten. Des Weiteren besuchte der Vorsitzende die Kreisversammlung im Ortsteil Ölbrunn, der Gemeinde Kulmain.  Weiterhin wurde der Maibaum am Pfarrer- Losch- Platz aufgestellt. Die anschließende Maifeier fand in der Rektor- Haindl- Aula statt. In diesen Zusammenhang spendete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft dem Kinderhaus Sankt Josef einen Betrag von 150 Euro, für die Mitgestaltung der Maifeier. Norbert Schwarz bedankte sich bei den Kindern, mit ihren Betreuerinnen und beim Männergesangverein Neusorg für die Mitgestaltung dieser Feierlichkeiten. Auch an das Betonwerk Wolf sprach der Vorsitzende ebenfalls seinen Dank, für die Unterstützung beim Aufstellen des Frühlingsbotens aus. Eine Vatertagswanderung, die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Fronleichnamsfest sowie am Volkstrauertag, standen bei der Kameradschaft ebenfalls auf dem Jahresplan. Mit der Ehrenwache unserer Kameraden am Kriegerdenkmal wurden die Feierstunden in Neusorg und Schwarzenreuth würdig umrahmt. Eine Übung mit unserer Patenbatterie 5./ 131 wurde auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr gemeinsam abgehalten. Auch beim Tag der offenen Tür der Bundeswehr in Weiden waren die „SRK´ler“ präsent. Auch wurden die Gartenfeste der örtlichen Vereine von der SRK Neusorg besucht. Hervorzuheben, so Norbert Schwarz weiter, war das 95- jährige Gründungsfest der Reservistenkameradschaft Riglasreuth, welches im Juli besucht wurde. Weiterhin, so Norbert Schwarz, wurde eine Vereinsmeisterschaft  im Kleinkalieberschießen durchgeführt. Hier bedankte sich Vorsitzender Norbert Schwarz beim Schützenverein Neusorg für die Überlassung der Schießstände und bei Josef Legath und Ralf Kastner für die Organisation und Übernahme der Schießaufsicht. Die Kriegsgräbersammlung, welche alljährlich von der SRK Neusorg durchgeführt wird,  brachte ein mehr als gutes Ergebnis. Hierfür wurde die SRK Neusorg in Regensburg ausgezeichnet. Aus den Händen vom Bezirksvorsitzenden Oberpfalz, des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Herrn Regierungspräsident a. D. Doktor Wolfgang Kunert durfte Vorsitzender Nobert Schwarz die Ehrenurkunde und die Anerkennungsmedaille, in Silber in Empfang nehmen.  Die Weihnachtsfeier im Dezember rundeten die Aktivitäten der SRK Neusorg ab. Am Neujahrsempfang und an der Bürgerversammlung nahmen die Mitglieder ebenfalls teil. Der Vorsitzende bedankte sich bei seiner gesamten Vorstandschaft für die harmonische Zusammenarbeit, besonders aber bei der Gemeinde Neusorg und bei seinen Ehrenvorsitzenden Josef Müller für die Unterstützung. 
Vorausschauend gab Vorsitzender Norbert Schwarz den Mitgliedern zu verstehen, dass am 01. Mai 2017, die Maifeier und der Maibaum auf dem Pfarrer- Losch- Platz wieder errichtet wird. Die Vereinsmeisterschaft, im KK- Schießen wird im August auf dem Schießgelände des Schützenverein Neusorg ausgetragen. In Zusammenarbeit mit dem Schützenverein beteiligt sich die SRK Neusorg auch am Ferienkalender der Gemeinde Neusorg. 

Alexander Veigl trug seinen den Kassenbericht vor. Den Worten des Finanzministers zu Folge, musste im vergangenen Jahr ein kleines Minus verzeichnet werden. Die Kassenprüfer Siegfried König und Karl Braun bestätigten dem Schatzmeister eine hervorragende Kassenführung und beantragten die Entlastung. 
Bei der anschließenden Neuwahl, unter der Leitung von Bürgermeister Peter König, Kreisvorsitzenden Thomas Semba und Karl Braun, wurde Norbert Schwarz in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigt. Als seinen Stellvertreter schenkten die Mitglieder Erik Müller einstimmig das Vertrauen. Alexander Veigl wird weiterhin die Vereinskasse verwalten. Um den Schriftverkehr wird sich weiterhin Schriftführerin, Sandra Schreyer kümmern. Als Beisitzer werden Florian Heinl, Thorsten Fiebiger, Eduard Bäuml, Christian Heinl und Peter Lautenbacher die Vorstandschaft unterstützen. Die Vereinskasse wird weiterhin von Siegfried König und Karl Braun geprüft.  

Kreisvorsitzender Thomas Semba gratulierte eingangs, in seinem Grußwort, der bewährten Vorstandschaft. Thomas Semba betonte, dass die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg zu den Aktivsten, in seinem Kreisverband zähle. Bei der SKR Neusorg herrsche ein angenehmes Vereinsklima, brachte der Kreisvorsitzende zum Ausdruck. Ein umfangreiches Vereinsjahr geht für die Neusorger Kameradschaft zu Ende, stellte Thomas Semba fest.  
Kreisvorsitzender Thomas Semba hatte für drei Kameraden eine Überraschung in der Tasche. Aus den Händen des Kreisvorsitzenden, Bgm. Peter König und Norbert Schwarz durften Josef Legath, Klaus Müller und der scheidende zweite Vorsitzende Max Prechtl die Ehrennadel des Bayerischen Soldatenbundes entgegennehmen. Thomas Semba stellte die Arbeiten dieser Kameraden heraus. Einen besonderen richtete Thomas Semba an den scheidenden zweiten Vorsitzenden Max Prechtl. Prechtl habe die Geschicke der Kameradschaft sechs Jahre mitgeprägt. Ich sage einfach: „Vergelt´s Gott“. Mit dem Hinweis auf die Kreisversammlung, am 21.  April 2017, im Immenreuth, wünschte der Sprecher der Soldaten- und Reservistenkamerad Neusorg viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit. Seine Unterstützung biete er der Neusorger SRK gerne an. 

Bürgermeister Peter König gratulierte die gesamte Vorstandschaft zur Wiederwahl und überbrachte die Grüße der Gemeinde Neusorg. Dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Erik Müller wünschte der Verwaltungschef viel Erfolg und viel Spaß. Die Rechenschaftsberichte zeigen auf, dass die Geschäfte im Verein in Takt sind. Besonders hervor zu heben ist hier die würdevolle Mitgestaltung des Volkstrauertages in Neusorg und auch im Ortsteil Schwarzenreuth und die Zusammenarbeit bei der Bürgerversammlung. Mit dem Wunsch, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Neusorg und der SRK Neusorg, verbleibe ich: „In Treue fest“, so das Gemeindeoberhaupt.  

Der anschließende Kameradschaftsabend, mit gemeinsamen Abendessen rundete die Jahreshauptversammlung ab. 

IMG 0011
Vorstandschaft:
Vorne sitzend:
Vorsitzender Norbert Schwarz, Schriftführerin Sandra Schreyer, Ehrenvorsitzender Josef Müller und Kassenwart Alexander Veigl.
Hinten von links:
Beisitzer Florian Heinl, 2. Vors. Erik Müller, Beisitzer Thorsten Fiebiger, Kassenprüfer Karl Braun, Kanonier Eduard Bäuml, Kreisvorsitzender Thomas Semba, Kassenprüfer Siegfried König und Bgm. Peter König.

IMG 0009
Ehrungen:
Von links:
Vorsitzender Norbert Schwarz, Ehrenvorsitzender Josef Müller, Josef Legath, Klaus Müller, Max Prechtl, Kreisvorsitzender Thomas Semba und Bgm. Peter König.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Reservisten bei der Luftwaffe

Reservisten im Heer

Reservisten bei der Marine

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.