Mar
03
2007

Neusorg: (hkö) Auf viele Aktivitäten konnte der Vorsitzen-de, der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg, Norbert Schwarz bei Jahreshauptversammlung im Gasthof Dumler zurückblicken. Hierzu konnte der Vorsitzende den zweiten Bürgermeister der Gemeinde Neusorg, Gerhard Fröhlich und den Kreisvorsitzenden Hans Bäthe aus Kul-main begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den beiden Eh-renvorsitzenden Wolfgang Wegmann und Josef Müller.

Norbert Schwarz bat die Anwesenden sich zum Gedenken aller verstorbenen Mitglieder und gefallenen Soldaten, beider Welt-kriege, sich von den Plätzen zu erheben. Vorsitzender Norbert Schwarz ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitä-ten des abgelaufenen Vereinsjahres ein. So wusste er von ei-ner Jahreshauptversammlung mit anschließendem Kamerad-schaftsabend, zwölf Monatsversammlungen und einer Vor-standsitzung zu berichten. Des Weiteren besuchte der Vorsit-zende die Kreisversammlung in Kastl. Außerdem so der Spre-cher weiter, wurde mit der Heeresunteroffizierschule Weiden eine Militär- Patrullie, mit anschließendem gemütlichem Bei-sammensein in der Schulturnhalle veranstaltet. Weiterhin wurde der Maibaum auf dem Pfarrer- Losch- Platz aufgestellt und in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Neusorg das Johannisfeuer abgebrannt. Bei Kameraden standen die SRK´ler bei Hochzeiten Spalier. Auch wurde eine Vatertagswanderung und Besuche von Gartenfesten der örtlichen Vereine durchge-führt. Mit der Ehrenwache am Kriegerdenkmal, anlässlich des Volkstrauertages, in Zusammenarbeit mit Heeresunteroffizier-schule Weiden, wurde die Feierstunde würdig umrahmt. Wei-terhin, so Norbert Schwarz, wurde eine Vereinsmeisterschaft im Kleinkalieberschießen durchgeführt. Die Kriegsgräbersamm-lung, welche alljährlich von der SRK Neusorg durchgeführt wird, brachte ein mehr als gutes Ergebnis. Die Weihnachtsfeier im Dezember rundeten die Aktivitäten der SRK Neusorg ab.

Den derzeitigen Mitgliederstand bezifferte Vorsitzende Norbert Schwarz mit 89. Ein Neuzugang und Gott sei Dank kein Sterbe-fall bedeute, dass die Mitgliedschaft um einen Mann gestärkt wurde, brachte Norbert Schwarz um Ausdruck. Enttäuscht zeig-te sich der Vorsitzende von den Mitgliedern an den Beteiligun-gen von vereinsintern Terminen und öffentlichen Veranstaltun-gen. Norbert Schwarz bedankte sich bei Florian Heinl, der seine Halle für die Einlagerung des Maibaumes zur Verfügung stellt und bei Christian Heinl, der die neu eingerichtete Home- Page der SRK Neusorg „pflegt“.

Karl Braun trug in Vertretung von „Schatzmeister“ Peter Lau-tenbacher den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer sprachen dem Kassier großes Lob für die Kassenführung aus und es konnten keine Beanstandungen festgestellt werden.


Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft des KK- Schießens stand auf dem Programm. Die Beteiligung, so Norbert Schwarz, hätte besser sein können. Zwölf Kameraden haben sich an der Meisterschaft beteiligt und somit den Tiefpunkt erreicht. Ge-samtsieger wurde Hans Englmann mit 240 Ringen. Im Liegend-schießen zeigte Josef Legath mit 89 Ringen das beste Auge. Im Stehendschießen hatte Ralf Kastner, mit 69 Ringen die ru-higste Hand. Im Kniendschießen war Martin Schreyer, mit 65 Ringen der Beste Schütze. Siegbert Roth holte sich mit 142 Ringen den Titel im Pistolenschießen.

Zweiter Bürgermeister Gerhard Fröhlich brachte in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass für die Soldaten- und Reservis-tenkameradschaft Neusorg wieder ein arbeitsreiches Jahr zu Ende gegangen ist. Die Rechenschaftsbereichte zeigen auf, dass die Geschäfte im Verein voll in Takt sind. Die SRK Neu-sorg, ist ein fester Bestandteil in der Gemeinde Neusorg, stellte Gerhard Fröhlich fest. Besonders hervor zu heben ist hier die Mitgestaltung des Volkstrauertages und des Fronleichnamfes-tes und die Pflege des Kriegerdenkmales. Es ist nicht selbst-verständlich, ein Ehrenamt zu übernehmen, betonte der stell-vertretende Bürgermeister. Im Namen der Gemeinde Neusorg, bat Gerhard Fröhlich die SRK Neusorg, sich am Bürgerfest mit zu beteiligen. Mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Neusorg wünschte der Redner der SRK Neusorg weiterhin viel Erfolg in einer hoffentlich friedvollen Zukunft.

Der Kreisvorsitzende Hans Bäthe ging Eingangs in seinem Grußwort darauf ein, dass ein angenehmes Vereinsklima in der SRK Neusorg herrsche. Ein umfangreiches Vereinsjahr geht für die Neusorger Kameradschaft zu Ende, stellte Hans Bäthe fest. Herzlichen Dank sprach der Kreisvorsitzende der SRK Neusorg für die Kriegsgräbersammlung aus. Hans Bäthe wünschte der Soldaten- und Reservistenkamerad Neusorg viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit.

Das anschließende gemeinsame Abendsessen rundete die Jahreshauptversammlung ab.

Zum Bild: vorne sitzend: 2. Bgm. Gerhard Fröhlich, die beiden Ehrenvorsitzenden Josef Müller und Wolfgang Wegmann sowie Vorsitzender Norbert Schwarz;
Hintere Reihe: Josef Legath, Siegbert Roth, Ralf Kastner, Hans Englmann und Kreisvorsitzender Hans Bäthe;


Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Reservisten bei der Luftwaffe

Reservisten im Heer

Reservisten bei der Marine

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.