Mar
17
2010

Neusorg (obe) Nach und Nach kamen alle der 9 teilnehmenden Hörsäle an ihrem Tagesziel, der Neusorger Schulturnhalle, an. Wenn auch erschöpft aber trotzdem stolz auf das an diesem Tag absolvierte Programm der diesjährigen Teampatroullie. Beim abschließenden Biwakabend wurde zum einem die Sieger der Teampatroullie als auch des Robustheitswettbewerbes gekürt.

Oberstleutnant Bernd Henn durfte in der vollbesetzten Turnhalle neben Bürgermeister König, auch einige Gemeinderäte, Vertreter der beiden örtlichen Reservistenkameradschaften begrüßen, sowie einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung. In seinen Begrüßungsworten an die Soldaten der Lehrgruppe C richtete Bürgermeister Peter König die Hoffnung, dass die Teilnehmer sich gerne an die Gegend um Neusorg erinnern, die für eine Tag das Herz der Ausbildung zum Feldwebel war. Er beglückwünschte alle Teilnehmer zu ihrer Leistung und wünschte abschließend allen Soldaten Gesundheit und Erfolg bei ihren Einsätzen für das Vaterland im In- und Ausland.

Urkunden als Dank

Vor der eigentlichen Siegerehrung sprach Oberstleutnant Henn seine speziellen Dank aus an alle, die zum Gelingen der Patroullie als auch des Biwakabend beigetragen haben. Sein spezieller Dank galt dem 172. Infantriebrigarde als Teilnehmer der Teampatroullie. Darüber hinaus der großen Anzahl von Sanitätssoldaten, welche aus der ganzen Oberpfalz zusammengezogen wurden, um die Patroullie zu sichern. Auch diese Jahr bereits zum 6. Mal dabei Vertreter der US Streitkräfte, von NCO Academie aus Grafenwöhr, die auch diese Jahr für eine eigene Station zuständig waren. Für die musikalische Untermalung zum Biwakabend zeigte sich in bewährter Form die Blaskapelle unter Leitung von Hans Beck verantwortlich, auch er erhielt von Henn als Zeichen des Dankes wie auch die vorgenannten eine Urkunde.

Teampatroullie und Robustheitswettbewerbsieger

Im Rahmen des Biwakabends wurden die Sieger der Teampatroullie und die Sieger des Robustheitswettbewerbes geehrt. Oberstleutnant Henn führte kurz aus, welche Disziplinen zum Robustheitswettbewerb gehörten. Im Rahmen ihrer 5 Monate dauernden Ausbildung wurden neben einem 5,2 Kilometer umfassenden Eilmarsch, ein Handwaffenschießen unter Belastung, sowie einem Belastungschießen mit vorangegangener Nachtausbildung und 24 Stunden Übung. Als Abschluss und Königdisziplin mit dreifacher Wertung stand dann noch die Teampatroullie in Neusorg an. Auf dem dritten Platz mit 33 Punkten lag danach der Hörsaal 66. Zweiter wurde Hörsaal 40 mit einer Punktzahl von 39 Punkten. Denkbar Knapp der Sieg des Hörsaals 39 mit 40 Punkten, der zugleich auch Sieger der diesjährigen Teampatroullie wurde. Die Teilnehmer des Hörsaals durften Urkunden für ihren Erfolg in Empfang nehmen.


 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Reservisten bei der Luftwaffe

Reservisten im Heer

Reservisten bei der Marine

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.